Hinteregger-Goldtor für Frankfurt gegen die Hertha

 

Martin Hinteregger avanciert in der 19. Runde der deutschen Bundesliga zum Matchwinner der Eintracht. Die Frankfurter setzen sich im Heimspiel gegen das nun schon fünf Runden sieglose Hertha BSC mit 3:1 durch.

Die Frankfurter haben vor der Pause mehr vom Spiel. Hertha-Goalie Rune Jarstein kann sich in der 28. Minute gegen Daichi Kamada und kurz vor der Pause gegen Andre Silva auszeichnen.

In der 66. Minute gehen die Gäste aus der Hauptstadt dann in Führung. Nach einem Zuspiel von Matheus Cunha trifft Krzysztof Piatek aus 15 Metern genau ins Eck. Doch die Freude der Berliner währt nicht lange - nur einem Minute später versenkt Andre Silva eine Flanke von Filip Kostic aus kurzer Distanz mit dem Kopf im Tor.

In der 84. Minute jubelt Hinteregger dann über den Siegtreffer. Nach einem Freistoß bringen die Berliner den Ball nicht weg, Almamy Toure flankt aufs kurze Eck, wor Hinteregger den Ball mit dem Kopf über die Linie befördert. Es ist das erste Saisontor für den Kärntner und das 15. insgesamt in der deutschen Bundesliga. In der fünften Minute der Nachspielzeit setzt Andre Silva per verwandeltem Elfmeter dann sogar noch einen drauf.

Die inzwischen schon seit acht Runden ungeschlagenen Frankfurter von Trainer Adi Hütter springen auf den dritten Platz, die Hertha liegt auf Rang 14.

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Martin Hinteregger (Frankfurt) - 90 Minuten, Tor

Stefan Ilsanker (Frankfurt) - auf der Bank

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..