Heimkehrer Jovic schießt Frankfurt zum Sieg

 

Über eine traumhafte Rückkehr darf sich Luka Jovic bei Eintracht Frankfurt freuen: Die Real-Leihgabe schießt sein Team in der 16. Runde der Deutschen Bundesliga mit einem Doppelpack zu einem 3:1-Heimsieg über Schalke 04.

Martin Hinteregger scheitert in der 25. Minute mit einem Kopfball am Pfosten. Nur drei Minuten später besorgt dann Andre Silva die Führung für die Gastgeber: Kolasinac bringt den Ball nicht weg, Silva trifft nach einem misslungen Schussversuch von Durm.

Die Freude währt aber nur kurz: Matthew Hoppe erzielt nur 81 Sekunden später nach einem Missverständnis zwischen Hinteregger und Goalie Trapp den Ausgleich für die Knappen.

Nach Seitenwechsel feiert Goalgetter Luka Jovic nach eineinhalb Jahren sein Comeback im Frankfurt-Dress - und das in traumhafter Manier: Der von Real Madrid ausgeliehene Serbe wird in der 62. Minute für Durm eingewechselt und sorgt bereits nach nur zehn Minuten für Furore. Der Stürmer versenkt Jovic eine Hereingabe von Kostic unhaltbar in der linken Ecke.

Schließlich sorgt Jovic in der Nachspielzeit auch noch selbst für die endgültige Entscheidung (90.+1).

Frankfurt verbessert sich damit auf den siebenten Tabellenplatz und zieht punktemäßig mit dem sechstplatzierten VfL Wolfsburg gleich. Schalke bleibt mit nur sieben Punkten Schlusslicht.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Martin Hinteregger (Frankfurt): in 52. Minute ausgewechselt

Stefan Ilsanker (Frankfurt): auf der Bank

Michael Langer (Schalke): auf der Bank

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..