Adi Hütter und Frankfurt schocken Glasner spät

 

Adi Hütter und Eintracht Frankfurt feiern am 29. Spieltag der deutschen Bundesliga einen glücklichen 2:1-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg.

Dabei haben die "Adler" im ersten Abschnitt Glück, dass Torhüter Kevin Trapp Chance um Chance der Wolfsburger mit Glanzparaden vereitelt. So scheitern Josip Brekalo aus rund zehn Metern (20.) und Wout Weghorst per Kopf und Volley (41.) am Keeper. Auf der Gegenseite bringt der Ex-Salzburger Marin Pongracic Frankfurts Andre Silva ungeschickt im Strafraum zu Fall, vom Elfmeterpunkt bleibt der Gefoulte anschließend eiskalt (27.).

Nach dem Seitenwechsel münzt die Glasner-Elf das deutliche Chancenplus in den mehr als verdienten Ausgleich um: Außenverteidiger Kevin Mbabu nickt eine Freistoß-Hereingabe von Maximilian Arnold in die Maschen (58.). Danach leisten sich beide Mannschaften eine kleine "Auszeit", Torraum-Szenen werden zur Mangelware, ehe Daichi Kamada in der 85. Spielminute den Siegtreffer erzielt.

Somit dürfen sich die Hütter-Schützlinge, trotz eines Last-minute-Platzverweis von Lucas Torro (90.+4), über den ersten vollen Erfolg seit sechs Spieltagen freuen.

Während sich Frankfurt (12./32 Punkte) um fünf Punkte vom Relegationsplatz entfernt, verpasst Wolfsburg (6./42) den zweiten Sieg in Folge.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Alle Video-Highlights der deutschen Bundesliga>>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Xaver Schlager (Wolfsburg) - spielt durch

Pavao Pervan (Wolfsburg) - auf der Bank

Martin Hinteregger (Frankfurt) - spielt durch

Stefan Ilsanker (Frankfurt) - Gelbsperre

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare