Union Berlin biegt Leverkusen am letzten Drücker

 

Union Berlin feiert zum Auftakt der 16. Bundesliga-Runde einen späten 1:0-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen.

Nachdem zunächst Union Berlin in Person von Marvin Friedrich, der den Ball aus kurzer Distanz völlig freistehen neben das Tor köpft, die große Chance auf die Führung vergibt, findet Leverkusen speziell gegen Ende der ersten Hälfte einige Chancen vor - wie etwa ein Schuss von Julian Baumgartlinger, der jedoch von Union-Keeper Andreas Luthe pariert werden kann.

Gleich nach Wiederbeginn lässt Cedric Teuchert die große Chance zur Berliner Führung liegen, sein Schuss alleine vor dem Tor stehend landet jedoch bloß am rechten Torpfosten.

Leverkusen hält bis zum Schlusspfiff zwar mehr Spielanteile, strahlt jedoch kaum Gefahr vor dem gegnerischen Tor aus. So findet Berlin kurz vor Ende nochmal einen gefährlichen Konter vor, diesmal bleibt Cedric Teuchert alleine vor dem Tor jedoch cool und schießt Union zum Sieg (89.).

Union Berlin schiebt sich dank des späten Sieges auf den starken vierten Rang (28 Pkt.). Leverkusen verpasst den Sprung auf Platz zwei und bleibt weiterhin auf dem dritten Rang (29 Pkt.).

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Christopher Trimmel (Union Berlin): 90 Minuten

Julian Baumgartlinger (Leverkusen): bis zur 69. Minute

Aleksandar Dragovic (Leverkusen): 90 Minuten

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..