Deutlicher Frankfurt-Sieg gegen Hannover

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Adi Hütter feiert mit Eintracht Frankfurt am 23. Spieltag der deutschen Bundesliga einen deutlichen 3:0-Sieg gegen den Tabellen-17. Hannover 96.

Ausschlaggebend ist einmal mehr Frankfurts Offensive. Luka Jovic vergibt jedoch bereits nach sechs Minuten leichtsinnig. Hannover kann in den ersten 45 Minuten gut mithalten und hat auch Chancen auf die Führung, nach der Pause gerät der Frankfurt-Express aber ins Rollen. Der zuvor gescheiterte Jovic bedient in Minute 54 Ante Rebic perfekt, ehe der 21-jährige Serbe in der 63. Minute selbst trifft.

In der Schlussphase wirft Hannover alles nach vorne, einen Konter in der 90. Minute vollendet Außenverteidiger Filip Kostic trocken. Martin Hinteregger spielt in der Innenverteidigung durch und kann sich mehrmals durch starke Aktionen auszeichnen. Auf der gegenüberliegenden Seite kann Kevin Wimmer die klare Niederlage nicht verhindern.

Für Frankfurt bringt dieser "Pflichtsieg" gegen das kriselnde Hannover wichtige Punkte im Kampf um die internationalen Plätze. Die "Adler", die am Donnerstag in das Achtelfinale der Europa League einzogen, liegen nun mit 37 Punkten auf dem sechsten Zwischenrang, können jedoch im Laufe des Abends im Falle eines Punktgewinns von Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund (ab 18 Uhr im LIVE-Ticker) auf Platz sieben zurückfallen. Hannover hängt als 17. weiterhin auf einem Abstiegsplatz fest.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare