Mönchengladbach kassiert Dämpfer in Freiburg

Mönchengladbach kassiert Dämpfer in Freiburg Foto: © getty
 

Der bisherige Tabellenzweite Borussia Mönchengladbach muss mit einem 1:3 beim SC Freiburg die zweite Niederlage der Saison hinnehmen.

Die Hausherren gehen bereits nach einer Minute durch einen Elfmeter von Petersen in Führung. Thorgan Hazard gleicht in der 20. Minute zugunsten der Fohlen aus - abermals per Strafstoß. Nach der Pause trifft zunächst Neuzugang Luca Waldschmidt (57.).

Für die endgültige Entscheidung sorgt Lucas Höler (94.) in spektakulärer Manier: Er nutzt einen Fehler von Gladbach-Keeper Sommer und trifft aus 45 Metern, bevor der Schweizer wieder in Position ist.

ÖFB-Legionär Philipp Lienhart erlebt das dritte Tor am Feld, er wird in der 92. Minute eingewechselt. Mönchengladbach wartet weiter seit 2007 auf den ersten Dreier im Breisgau.

In der Tabelle rückt der SC Freiburg auf den zwischenzeitlichen 8. Tabellenrang vor. Gladbach rangiert zwar zurzeit noch auf dem zweiten Platz - kann am Wochenende aber gleich von vier Mannschaften überholt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..