Köln versenkt Schalke in der Schlussphase

 

Der 1. FC Köln darf zum Hinrundenabschluss am 17. Spieltag der deutschen Bundesliga über einen knappen 2:1-Auswärtssieg im Abstiegskracher beim kriselnden FC Schalke 04 jubeln!

Youngster Jan Thielmann fixiert mit seinem Treffer in der 93. Minute den glücklichen Sieg der Gäste aus der Domstadt.

Schalke beginnt nach der 1:3-Niederlage gegen Frankfurt ambitioniert, hat viel Ballbesitz und kommt durch Uth und Harit in der ersten halben Stunde zu brauchbaren Möglichkeiten. Den Treffer erzielen aber die Gäste: Nach einer Ecke fliegt Schalke-Keeper Fährmann ins Leere und Drexler bringt den Ball nochmals zur Mitte, wo Innenverteidiger Czichos den Kopf in den scharfen Querschläger hält und Köln in Führung bringt (31. Minute).

Nach der Pause stecken die Königsblauen nicht auf und Schalkes Goalgetter der letzten Spiele, Matthew Hoppe, erzielt nach einem Gewühl den Ausgleich (57.). In der Schlussphase geht es auf holprigem Geläuf Hin und Her, wobei das Heimteam leichte Vorteile verzeichnet und am Führungstreffer schnuppert.

In der Nachspielzeit wird allerdings Kölns Joker Thielmann von Drexler nach einem Abwehrfehler freigespielt und knallt den Ball an Fährmann vorbei in die Maschen.

Mit dem Sieg im Kellerduell entfernen sich die Kölner in der Tabelle immer weiter von den Knappen und liegen mit 15 Zählern vorerst an der 15. Position. Schalke, ohne Neuzugang Klaas Jan-Huntelaar, bleibt mit sieben Punkten Letzter, der Nichtabstieg wird nach der Niederlage immer mehr zur Herkulesaufgabe.

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Alessandro Schöpf (Schalke 04) - verletzt nicht im Kader

Florian Kainz (1. FC Köln) - verletzt nicht im Kader

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..