Bielefeld gibt gegen Wolfsburg 2:0 aus der Hand

Bielefeld gibt gegen Wolfsburg 2:0 aus der Hand Foto: © getty
 

Arminia Bielefeld und der VfL Wolfsburg trennen sich am 12. Spieltag der deutschen Bundesliga 2:2.

Die Hausherren erwischen den besseren Start - und zwar durch ein toll herausgespieltes Tor. ÖFB-Legionär Patrick Wimmer setzt sich über rechts durch, hebt den Ball nach innen, wo Ex-Salzburger Okugawa volley verwertet.

Während Wimmer nach 30 Minuten verletzt raus muss, erleben die weiteren Bielefeld-Österreicher Manuel Prietl und Alessandro Schöpf das 2:0 auf dem Feld mit. Schöpf sogar als ein Protagonist, schließlich ist es ein Foul von Mbabu am Tiroler, das für einen von Klos (54.) verwerteten Elfmeter sorgt.

Die Gäste schlagen jedoch binnen zwei Minuten durch Weghorst (62.) aus kurzer Distanz und Nmecha (63.) zurück.

Wolfsburg ist mit 20 Punkten Fünfter. Bielefeld verpasst den zweiten Sieg in Folge und ist mit neun Zählern auf Platz 17 zu finden.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Manuel Prietl (Bielefeld) - 90 Minuten

Alessandro Schöpf (Bielefeld) - 90 Minuten, Assist, Gelb

Patrick Wimmer (Bielefeld) - bis zur 30. Minute, Assist

Pavao Pervan (Wolfsburg) - auf der Bank

Xaver Schlager (Wolfsburg) - verletzt


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..