1. Saisonsieg für Hannover gegen VfB Stuttgart

Aufmacherbild Foto:
 

Hannover 96 kann doch noch siegen.

Das Team von Andre Breitenreiter besiegt den VfB Stuttgart im Heimspiel der 7. Runde der deutschen Bundesliga mit 2:1 und fährt den ersten Dreier in dieser Spielzeit ein.

Die Hausherren sind spielerisch überlegen, der VfB ist offensiv nicht vorhanden. In der 30. Minute sorgt Bobby Wood mit einem sehenswerten Kopfball für die 1:0-Führung.

Praktisch mit dem Pausenpfiff köpft abermals Woods zum 2:0 (45.+1) ein. Mario Gomez verkürzt zwar (50.), doch Bebou (91.) macht in der Nachspielzeit alles klar.

Die Stutgarter sind nach der verschlafenen ersten Halbzeit dann aktiver, lassen aber immer wieder Chancen von Füllkrug und Co. zu, welche die Hausherren aber auslassen.

Selbst gelingt Stuttgart trotz Annäherungen von Didavi oder Gomez kein weiterer Treffer.

Hannovers Freud über den ersten Sieg, ist Stuttgarts Leid. Schlusslicht Hannover hat mit fünf Punkten nun wieder Anschluss zu den punktegleichen Düsseldorfern und Stuttgartern auf den Plätzen 16 und 17.

Der VfB kassiert nach dem ersten Sieg in der Vorwoche gegen Bremen den nächsten Rückschlag.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare