Kölner Tränen gegen Hoffenheim in 98. Minute

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Am 11. Spieltag der deutschen Bundesliga verliert der 1. FC Köln in einer dramatischen Schlussphase 1:2 gegen die TSG Hoffenheim.

Das Ergebnis hat aller Voraussicht nach weitreichende Folgen: Der ohnehin angezählte Köln Coach Achim Beierlorzer steht kurz vor der Entlassung.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit noch so aus, als könnte den abstiegsbedrohten Kölnern nach drei Niederlagen in Folge der Befereiungsschlag gelingen. Nach einem anfänglichen Abtasten beider Mannschaften trifft Cordoba, nach starker Vorarbeit von ÖFB-Legionär Louis Schaub, aus rund 20 Metern zur Führung (33.).

Hoffenheims ÖFB-Teamspieler Stefan Posch fliegt der Ball durch die Beine und wird dabei noch zusätzlich leicht abgefälscht. Goalie Baumann ist zwar dran, kann das Gegentor aber nicht mehr verhindern.

Zweite Halbzeit bringt Wende für Hoffenheim

Köln dominiert die Partie bis zum Pausenpfiff, scheitert aber daran, die Führung noch weiter auszubauen. Stattdessen kommt es zur Wende in der zweiten Halbzeit. Nach Wiederanpfiff nutzen die Hoffenheimer unmittelbar ihre Chance: Der erst wenige Minuten zuvor eingewechselte Adamyan trifft sehenswert per Volleyschuss ins Toreck (48.).

Nach dem Ausgleich ist die TSG das aktivere Team, ein Tor gelingt aber nicht mehr - bis zur 95. Spielminute. Kölns Drexler foult Hoffenheims Torschützen Adamyan unglücklich am Fuß, der Schiedsrichter entscheidet zunächst auf Freistoß für Köln, korrigiert seine Entscheidung dann aber - und gibt Elfmeter für Hoffenheim. Locadia verwandelt solide (90.+8) und sichert der TSG in letzter Minute drei Punkte.

Hoffenheim klettert auf Platz zwei, während Köln auf dem vorletzten Tabellenrang bleibt. Trotz allem Ärger feiern die Kölner Fans ihre Mannschaft nach Spielende.

Spielplan>>>

Tabelle>>>

ÖFB-Legionäre im Check:

Louis Schaub (1. FC Köln): bis zur 79. Minute, Assist

Florian Kainz (1. FC Köln): nicht im Kader (verletzt)

Stefan Posch (TSG Hoffenheim): 90 Minuten

Christoph Baumgartner (TSG Hoffenheim): auf der Bank

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare