Junuzovic und Lazaro teilen sich die Punkte

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Samstagabendspiel der 20. Runde der deutschen Bundesliga teilen sich Werder Bremen und Hertha BSC bei einem 0:0 die Punkte.

Nach einer Minute sorgt Gondorf mit einem Pfostentreffer für den ersten Schocker der Partie. In der stürmischen Anfangsphase trifft dann Eggestein (10.) aus spitzem Winkel, doch sein Tor wird wegen eines Ellenbogenchecks von Delaney an Lustenberger nach Videostudie zurückgenommen - der Schweizer muss anschließend mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden.

Werder ist überlegen, kann meist problemlos sein Spiel aufziehen, scheitert jedoch im letzten Drittel immer wieder an Herthas robuster Defensive.

Nach der Pause bleibt es eine zweikampfbetonte Partie. Hertha verteidigt aber deutlich höher und lässt Werder kaum in Strafraumnähe. Nach einer Stunde beschließen auch die Hauptstädter vorne aktiv zu werden. In der Schlussphase wird es nochmal spannend, Ibisevic für Hertha, sowie Gebre Selassie und Gondorf für Bremen lassen die Entscheidung liegen.

Die daraus resultierende Punkteteilung hilft wie sooft keinem. Bremen steckt weiterhin auf Platz 16 fest, die Berliner verlieren langsam den Anschluss an die internationalen Plätze.

Lazaro spielt bei Hertha durch und wechselt am Ende vom Flügel auf die "Zehn". Junuzovic geht nach 87 Minuten vom Platz, Kainz wird bei Werder für die Schlussphase (72.) eingewechselt.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Hannover 96 lehnt Werder-Angebot für Martin Harnik ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare