Wolfsburg reicht Lucky-Punch gegen Hannover 96

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der VfL Wolfsburg gewinnt bei Hannover 96 in einem qualitativ überschaubaren Niedersachsen-Duell knapp mit 1:0.

Die "Wölfe" überlassen den Gastgebern komplett den Ball. Diese können auf dem schwer bespielbaren Untergrund mit der Favoritenrolle nicht viel anfangen und kommen nur über Standards zu Abschlüssen. Wolfsburg verteidigt sehr diszipliniert, schaltet sich aber nur sporadisch in die Offensive ein - folgerichtig geht es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bietet sich ein beinahe unverändertes Bild. Eine halbe Stunde vor Schluss kommt es dann allmählich zu Torabschlüssen. Der Führungstreffer durch einen Fernschuss von Malli (72.) kommt dann aber aus dem nichts, denn Wolfsburg blieb bis auf wenige Situationen auch im zweiten Durchgang harmlos.

Der ehemalige ÖFB-Teamspieler Martin Harnik spielt 2018 erstmals 90 Minuten durch, kann aber nicht entscheidend einwirken.

Mit 34.000 Zuschauern erreicht Hannover, trotz der starken Saison, einen Tiefpunkt was die Stadionauslastung betrifft. Das Resultat aus dem Zwist zwischen den Fans und Klub-Boss Martin Kind.

Wolfsburg gelingt ein Befreiungsschlag und entfernt sich auf sieben Zähler vom Relegationsplatz. Hannover verliert ein wenig den Anschluss an die Spitzengruppe.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<


Textquelle: © LAOLA1.at

Leverkusen: Bailey sorgt gegen Mainz 05 für Vereinsrekord

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare