Stuttgart verschenkt Dreier gegen Hannover 96

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der 30. Runde der deutschen Bundesliga verspielt der VfB Stuttgart in letzter Minute den Sieg gegen Hannover 96.

Bei leichten Feldvorteilen für die Gastgeber in den ersten 45 Minuten, sorgt vor allem der 23-jährige Erik Thommy für Gefahr, der 96-Keeper Tschauner immer wieder aus der Distanz fordert.

Nach dem Seitenwechsel präsentieren sich die Niedersachsen zunächst wacher und haben gleich nach Wiederanpfiff eine Riesenchance durch Füllkrug (48.). Wenig später belohnt sich dann aber Thommy mit einem feinen Schlenzer (53.) zur Stuttgarter Führung.

Der VfB erspielt sich weiterhin Chancen, ist hoch überlegen, verpasst jedoch die Vorentscheidung. Das rächt sich, denn in der Nachspielzeit findet Albornoz mit einem weiten Ball den Kopf von Füllkrug (90.+1), der Zieler zum Ausgleich düpiert.

Ex-ÖFB-Stürmer Martin Harnik spielt gegen seinen ehemaligen Klub durch, bleibt aber weitgehend unsichtbar.

Der VfB (39 Punkte) muss nach dem Remis wohl endgültig die Hoffnungen aufs internationale Geschäft begraben. Hannover (36) kann sich mit nun neun Punkten Abstand zum Relegationsplatz (bei einem Spiel mehr) von den Abstiegssorgen befreien.


Textquelle: © LAOLA1.at

Vor Revier-Derby: Tedesco bricht Lanze für Peter Stöger

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare