Alaba-Verletzung: Die Diagnose ist da

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

David Alaba hat Gewissheit, wie schlimm seine im WM-Qualifikationsspiel gegen Georgien (1:1) erlittene Knöchelverletzung ist.

Laut Angaben des FC Bayern zieht sich der 25-Jährige eine Verletzung am Kapselband-Apparat des linken Sprunggelenks zu. Damit wird der Linksfuß dem deutschen Rekordmeister auf ungewisse Zeit fehlen. Wie lange er genau zusehen muss, ist nicht bekannt. Die Münchner sprechen lediglich davon, dass Alaba "vorerst ausfällt".

Alaba musste nach 38 Minuten ausgewechselt werden.

Marcel Sabitzer, der sich gegen Wales eine Wadenverletzung zugezogen hatte und für das Georgien-Spiel ausgefallen war, stieg hingegen am Mittwoch bereits wieder ins Mannschaftstraining von RB Leipzig ein.

VIDEO - Wut-Fan lässt seinem Frust freien Lauf:

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Sportchef Bickel spricht über das Koller-Gerücht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare