Ultimatum für Stöger? Das sagt Köln

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Trotz der immer schlimmer werdenden Krise hält der 1. FC Köln weiter fest zu Trainer Peter Stöger.

"So wie die Mannschaft auftritt, sieht man, dass sie gerne mit Peter arbeitet. Der Trainer ist nicht das Problem", stellt Manager Jörg Schmadtke in der "Bild am Sonntag" klar. Der Österreicher werde definitiv auch am Donnerstag in der Europa League bei BATE Borisow auf der Kölner Bank sitzen.

"Es gibt kein Schicksalsspiel oder Ultimaten für den Trainer", betont Schmadtke.

In der deutschen Bundesliga wartet der Tabellenletzte auch nach acht Runden weiter auf den ersten Sieg. Die Kölner halten bei einem Zähler und 3:17 Toren - kein Team stand nach acht Spielen gemessen an Punkten und Tordifferenz in der Liga-Geschichte je schlechter da.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Baby ist da: Gössner und Neureuther sind Eltern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare