Schalke weiht WM-Stadion in Kaliningrad ein

Aufmacherbild Foto:
 

Der Sponsoren-Deal des FC Schalke 04 mit Erdgaskonzern "Gazprom" führt zu der ungewöhnlichen Situation, dass "Königsblau" das extra für die Weltmeisterschaft errichtete Kaliningrad-Stadion in der gleichnamigen russischen Stadt einweiht.

Die "Knappen" treten auf Wunsch des Hauptsponsors am 22. März die Reise in die 1.200 Kilometer entfernte russische Enklave an, um ein Testspiel gegen Zweitligist FK Baltika Kaliningrad zu bestreiten.

Alessandro Schöpf und Guido Burgstaller werden in Russland aber vermutlich nicht dabei sein, zu diesem Zeitpunkt befindet sich die deutsche Bundesliga in der Länderspielpause. Österreich trifft im März Test-Doppel auf Slowenien und Luxemburg.

In der 35.000 Zuschauer fassenden Arena werden bei der WM 2018 vier Vorrundenspiele ausgetragen: Kroatien - Nigeria (16. Juni), Serbien – Schweiz (22. Juni), Spanien – Marokko (25. Juni) und England – Belgien (28. Juni).

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Tauscht Real Madrid Ronaldo, Benzema und Bale aus?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare