Schalke-Stürmer Franco Di Santo operiert

Aufmacherbild Foto: © getty
 

ÖFB-Legionär Guido Burgstaller wird sich bei seinem neuen Arbeitgeber Schalke 04 wohl noch längere Zeit nicht mit Stürmer Franco Di Santo messen müssen.

Der Argentinier wurde in seiner Heimat an der Leiste operiert. Schon seit Ende Oktober fehlte er wegen einer Bauchmuskelzerrung.

"Bereits kurz nach den auftretenden Beschwerden Ende Oktober hatten Schalkes medizinische Abteilung zwei Optionen aufgezeigt und eine Operation empfohlen. Di Santo wollte es aber mit einer konservativen Behandlung versuchen, um der Mannschaft schneller helfen zu können", heißt es von Seiten Schalkes.

Eine Prognose, wann Di Santo wieder ins Training einsteigen kann, sei aktuell nicht möglich.

Mit Klaas Jan Huntelaar und Breel Embolo muss Schalke-Coach Markus Weinzierl derzeit auf zwei weitere Stürmer verletzungsbedingt verzichten.


Textquelle: © LAOLA1.at

Nächster Verletzter bei Rapid: Ivan Mocinic wird operiert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare