Rummenigge bereut Alaba-Abgang nach Madrid

Rummenigge bereut Alaba-Abgang nach Madrid Foto: © getty
 

Karl-Heinz Rummenigge hat sein Bedauern über den Wechsel von David Alaba zu Real Madrid ausgesprochen.

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München erklärt gegenüber "Sky90", wie sehr der ÖFB-Teamspieler beim FC Bayern in dieser Saison vermisst wird.

"Was auffällt ist, dass sie speziell in der Innenverteidigung noch nicht diese Stabilität haben. Es fehlt der Organisator der Abwehr. Der ist nun leider transferiert zu Real Madrid", sagt Rummenigge.

Gerade in Spielen, wie vergangenen Freitag, als die Bayern Augsburg völlig überraschend unterlagen, hätte man den Wiener gut gebrauchen können.

"David Alaba war immer für den FC Bayern in dieser Rolle als Defensiv-Organisator ein ganz wichtiger Mann und er war auch für die Kabine ein wichtiger Mann. Ich glaube, David geht dieser Defensive ein Stück ab", findet Rummenigge.

Man sei sich beim Rekordmeister einig gewesen, dass "dieser Transfer besser nicht hätte stattfinden sollen", am Ende konnte man den abslösefreien Wechsel des ÖFB-Legionärs zu Real Madrid aber nicht verhindern.

David Alaba gehört bei Real Madrid vom ersten Moment an zum Startaufgebot, ist derzeit in der Innenverteidigung gesetzt. In 15 Pflichtspielen für die "Königlichen" stehen dem Abwehrspieler ein Tor und drei Assits zubuche.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..