Robert Zulj kämpft in Hoffenheim um Durchbruch

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Robert Zulj hat es bei der TSG Hoffenheim (ab 15:30 Uhr gegen RB Leipzig im LIVE-Ticker) nicht leicht.

Seit seinem Wechsel von Greuther Fürth in die 1. Bundesliga kam der ehemalige Salzburger auf nur vier Einsätze in der Liga, zudem warf ihn eine Schambeinentzündung zu Saisonbeginn aus der Bahn.

"Der Schritt von der zweiten in die erste Liga ist schon ein großer. Neues System, anspruchsvollere Trainingseinheiten – da braucht man schon eine gewisse Eingewöhnungszeit. Dann kam noch meine Verletzung hinzu", erklärt Zulj im Gespräch mit "90minuten.at".

Derzeit ist der Offensivspieler fit, die Konkurrenz im Kader ist aber groß. Trainer Julian Nagelsmann hat derzeit keine Verwendunng für Zulj, das heißt aber nicht, dass er aufgeben will.

Vor allem in der Defensivarbeit will sich der Bruder von Sturm-Taktgeber Peter Zulj noch verbessern. "Ich möchte natürlich zu mehr Einsatzzeiten kommen und dann irgendwann vielleicht auch mein erstes Tor erzielen."

Sein Vertrag in Hoffenheim läuft noch bis 2020.

>>>Das gesamte Interview mit Robert Zulj auf "90minuten.at"


Textquelle: © LAOLA1.at

Gemeinde hilft: Hartberg hofft auf Bundesliga-Lizenz

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare