Noch längere Pause für Bayern-Keeper Manuel Neuer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Keine guten Nachrichten für den FC Bayern München!

Die Rückkehr von Manuel Neuer in den Trainingsbetrieb verzögert sich, die Pause dürfte noch um einiges länger dauern als erwartet. Der 31-jährige Keeper ist seit dem Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid mit einem Fußbruch out und kann sich nur auf Krücken fortbewegen.

Wie "SportBild" berichtet, ist eine schlechte Durchblutung dafür verantwortlich, dass sich der Heilungsprozess an der Bruchstelle verzögert.

Neuer soll zwar zum Trainingauftakt am 1. Juli erscheinen, jedoch nur ein eingeschränktes Rekonvaleszenz-Programm abspulen. Somit soll er auch bei der Marketing-Reise nach China (16. bis 28. Juli) noch kein Thema sein.

Realistisch ist derzeit, dass Neuer zwei, drei Wochen vor dem Start der deutschen Bundesliga-Saison ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Ganz auszuschließen ist jedoch auch nicht, dass es aufgrund des nicht optimalen Heilungsprozesses sogar bis zum Auftakt am 18. August knapp werden könnte.

Textquelle: © LAOLA1.at

So tickt der neue Dortmund-Trainer Peter Bosz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare