Nächste Niederlage: Köln verliert gegen Hertha

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Stöger-Elf verliert im sechsten Heimspiel zum fünften Mal. Am Sonntag-Abend unterlieg der 1. FC Köln Hertha BSC mit 0:2.

Die Hauptstädter ergreifen von Anfang an die Initiative und gehen nach einem Eckball von Plattenhardt durch Ibisevic (17.) in Führung.

Dem Eckball ging ein unnötiger Fehler von Klünter voraus, der anschließend auch das Abseits aufhebt und so das Tor ermöglicht. Die Gäste zeigen sich kontrollierter und präziser im Spielaufbau und lassen den Kölnern im Lauf der ersten Hälfte immer weniger Luft zum Atmen.

Es kommt wie es kommen muss

Die Stöger-Elf kommt aggressiv und mit viel Tempo aus der Pause und macht vor allem über den eingewechselten Tim Handwerker immer wieder Druck.

Sie schaffen es jedoch nicht in dieser Phase ihre Überlegenheit in ein Tor zu übersetzten - und so kommt es, wie es kommen muss: Die Berliner erhöhen durch einen Elfmeter von Ibisevic (64./FE) auf 2:0. Die enorm ersatzgeschwächten Kölner müssen, unterm Strich verdientermaßen, die nächste Niederlage einstecken.

Stöger hängt mit seinem Team weiterhin unten fest, während direkte Konkurrenten langsam beginnen zu punkten. Es ist die schlechteste Zwischenbilanz die je ein Bundesligist hatte. Hertha stößt mit dem Sieg auf Platz elf vor und vergrößert den Abstand zur Abstiegszone.


Textquelle: © LAOLA1.at

Holzhauser an FAK-Kritiker: "Können uns am Arsch lecken"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare