Massenschlägerei in Leverkusen

Massenschlägerei in Leverkusen Foto: © getty
 

Bei einer Massenschlägerei zwischen mehreren hundert Fußballfans sind in Leverkusen etliche Beteiligte verletzt worden.

Rund 250 Anhänger von Bayer Leverkusen und 150 des 1. FC Köln seien am Samstagabend aufeinander losgegangen, berichtet die Kölner Polizei am Sonntag. 200 Polizisten waren im Einsatz, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Wie viele Menschen verletzt wurden, blieb unklar, weil diese verschwanden, anstatt sich behandeln zu lassen.

Auf die Innenstadt ausgebreitet

Dann seien 150 Kölner Fans auf die Leverkusener Anhänger zugestürmt. Diese hätten sich daraufhin maskiert und mit Latten und Verkehrszeichen bewaffnet. Das Geschehen habe sich über die Leverkusener Innenstadt ausgebreitet.

Die Polizei stoppte etwa 80 Kölner Randalierer am Bahnhof Leverkusen, stellte eine etwa 100 Mann starke Leverkusener Gruppe und nahm von ihnen die Personalien auf. Bei beiden Gruppen seien große Mengen an Schlaggegenständen sichergestellt worden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung. Die beiden rivalisierenden Klubs treffen am Sonntag in Köln (15:30 Uhr LIVE im LAOLA1-Ticker) aufeinander.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..