Hinteregger plant bereits sein Comeback

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Überraschend früh nach seiner Sprunggelenks-Operation ist Martin Hinteregger bei Augsburg wieder ins Lauftraining eingestiegen.

Der österreichische Teamspieler absolvierte am Mittwoch, zwei Wochen nach dem Eingriff, eine erste Einheit auf dem Trainingsplatz und meinte danach: "Ich bin schmerzfrei. Wenn es weiter so geht, will ich gegen Wolfsburg in drei Wochen wieder einsatzbereit sein."

Der Kärntner, an dessen rechtem Sprunggelenk ein Knochen entfernt wurde, berichtete laut "kicker" von einem positiven Heilungsprozess.

"Anscheinend ist alles richtig gut verlaufen. Normal dachte man, dass ich erst nach fünf Wochen laufe, aber jetzt laufe ich schon nach zwei. So eine Reha-Zeit haben die Ärzte auch noch nicht erlebt bei einer solchen Sache. Mein Indikator ist aber der Schmerz und ich habe eben keinen mehr."

Bereits in der kommenden Woche will Hinteregger Übungen mit dem Ball absolvieren. Trotz der schnellen Genesung reicht es für den Innenverteidiger aber nicht für eine Teilnahme am ÖFB-Trainingscamp in Spanien samt anschließendem Testspiel am 14. November gegen Uruguay.

Textquelle: © APA

Marcel Koller erzählt von Knackpunkt in ÖFB-Team-Ära

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare