Suttner überwintert als Top-Scorer des FCI

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es war eine zwiespältige Herbstsaison für ÖFB-Legionär Markus Suttner.

Auf der einen Seite von ÖFB-Teamchef Marcel Koller als Linksverteidiger im Nationalteam abmontiert und mit dem FC Ingolstadt in Abstiegskampf. Doch auf der anderen Seite zeigte der ÖFB-Legionär vor allem gegen Ende der Herbstsaison konstant gute Leistungen.

Kurios: Der Abwehrspieler überwintert als Top-Scorer der Schanzer. Beim 1:2 gegen Freiburg traf Suttner zum zweiten Mal per Freistoß, dazu legte er drei Treffer auf.

Empfehlung an Koller

Sein Landsmann Lukas Hinterseer sowie Dario Lezcano kommen ihm mit je drei Treffern und einem Assist am nächsten. Suttner zählte im Herbst auch zu den Dauerbrennern der Ingolstädter, machte die fünftmeisten Spielminuten in der Bundesliga.

Nach dem 2:1-Sieg am Wochenende in Leverkusen schaffte es Suttner zudem in die prestigeträchtige "kicker"-Elf des Tages. Der 29-Jährige zahlt das in ihn gesetzte Vertrauen zurück und empfahl sich so auch wieder für Aufgaben im ÖFB-Team, nachdem sich Koller mit Kevin Wimmer als Linksverteidiger völlig verzettelte.

Vom Klassenerhalt überzeugt

2017 steht aber für Suttner vor allem der Kampf um den Klassenerhalt am Programm.

Ingolstadt überwintert als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz, aber Neo-Trainer Maik Walpurgis, der drei seiner sechs Spiele gewann (u.a. gegen Leipzig und in Leverkusen), ist sich sicher: "Ich bin total zuversichtlich, dass wir den anderen Mannschaften einen heißen Fight bieten werden, weil wir die richtigen Typen, die Charaktere und Persönlichkeiten in der Mannschaft haben."

Und Markus Suttner ist einer davon.

Textquelle: © LAOLA1.at

LAOLA1.at Adventkalender

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare