Ende der Mainz-Krise gegen Hertha

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mainz 05 kann gegen Hertha BSC Berlin in der 23. Runde der deutschen Bundesliga erstmals nach vier Pflichtspiel-Pleiten in Folge wieder gewinnen.

Matchwinner für die Mainzer, bei denen ÖFB-Legionär Karim Onisiwo nicht im Kader steht, ist Robin Quaison, der beide Treffer erzielt. In der 40. Minute platziert er einen Schuss aus 20 Metern flach im kurzen Eck, in der 65. nimmt er sich einen langen Ball schön mit und schiebt ihn Hertha-Keeper Jarstein durch die Beine.

Valentino Lazaro spielt bei den Berlinern durch, kann aber wie die restliche Offensive kaum für Akzente sorgen.

Mainz bleibt trotz der drei Punkte auf Relegationsplatz 16, Hertha ist Elfter.

Textquelle: © LAOLA1.at

FIFA-Präsident Infantino plant Revolution bei Transfers

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare