Stöger über Pizarro: "Hat schon einiges erlebt!"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch Altstar Claudio Pizarro konnte den 1. FC Köln am Wochenende nicht aus der Krise schießen: Gegen Leipzig setzte es für die Truppe von Peter Stöger eine 1:2-Niederlage.

Trotzdem ruhen viele Hoffnungen auf den seit Dienstag 39-Jährigen, der gegen die "Bullen" nur zu einem Kurz-Einsatz kam.

Stöger spricht im "Kicker" über den früheren Goalgetter des FC Bayern München und SV Werder Bremen: "Er hat schon einiges erlebt in seiner Karriere und bringt seine Erfahrung ein, zudem hat er fußballerisch immer noch große Qualität, gerade im Strafraum."



Pizarro hat mit Führungsrolle "kein Problem"

"Aber natürlich planen wir ihn momentan nicht für 90 Minuten ein. Ihm fehlt Fußballtraining", so Stöger, der die aktuelle Länderspielpause so gut wie möglich nutzen will. "Die kommenden zwei Wochen mit dem Team werden ihm daher gut tun."

Pizarro hat mit seiner Rolle als Führungsspieler auf jeden Fall kein Problem: "Für mich ist das kein Problem, ich bin es gewöhnt, im Fokus und unter Druck zu stehen. Das brauche ich."

Schließlich weiß der Peruaner aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen auch, wie schnell es wieder in die andere Richtung gehen kann: "Mit einem Sieg würde alles sofort einfacher laufen."


Textquelle: © LAOLA1.at

Heiko Westermann besucht Manuel Neuer und wird gelobt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare