Saison-Aus? Schöpf womöglich schwerer verletzt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bittere Nachrichten von Alessandro Schöpf.

Der 23-jährige ÖFB-Legionär zog sich beim 4:1-Sieg von Schalke 04 bei Bayer Leverkusen eine Knieverletzung zu. Diese scheint schlimmer zu sein, als zunächst gedacht. Laut "Sport Bild" befürchten die "Königsblauen", dass das Kreuzband des Tirolers beschädigt ist. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, droht dem Offensivmann das Saison-Aus.

Schöpf spielt eine starke Saison für Schalke, beim Erfolg gegen Leverkusen verbuchte er ein Tor und zwei Vorlagen.

Diagnose für Dienstag erwartet

Insgesamt hält der österreichische Teamspieler in 28 Bundesliga-Spielen bei sechs Treffern und zwei Assists.

"Ich bin im Rasen hängengeblieben. Ich habe mir das Knie verdreht, es hat geknackst. Als ich die ersten Schritte gemacht habe, ging es wieder, aber wir müssen jetzt einmal nachschauen, ob da alles in Ordnung ist", sagte er nach der Partie gegenüber dem "kicker".

Laut Schalke sind weitere Untersuchungen notwendig, der Befund wird für Dienstag erwartet.

VIDEO - Di Maria kassiert nach Brutalo-Foul Rot:

Textquelle: © LAOLA1.at

EPFL-Generalsekretär Pangl kritisiert CL-Reform

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare