Hoffenheim-Remis bei Zulj-Startelfdebüt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die TSG Hoffenheim präsentiert sich im Jahr 2018 weiter äußerst frühjahrsmüde.

Die Sinsheimer, bei denen Robert Zulj sein Bundesliga-Startelfdebüt im Mittelfeld feiert, kommen zuhause gegen den SC Freiburg nur zu einem 1:1.

Von Offensivfußball ist im Kraichgau dabei wenig zu sehen. Ein von Freiburg-Schlussmann Schwolow parierter Geiger-Versuch aus wenigen Metern bleibt vorerst das einzige Highlight (42.).

Im zweiten Durchgang kommt die TSG besser aus der Kabine. Kramaric kann einen von Zulj herausgeholten Freistoß in der 57. Minute aus 25 Metern ins Freiburger Tor zirkeln.

Ohne auch nur eine Torchance zu haben, kommen die Freiburger in der 66. Minute zum Ausgleich. Nils Petersen schießt einen gegen Vogt herausgeholten Strafstoß selbst ein.

Neben Zulj, der zur 62. Minute raus muss, spielt auch Florian Grillitsch durch, Stefan Posch hat noch immer mit Schambein-Problemen zu kämpfen und fehlt dem Team von Julian Nagelsmann weiterhin. Philipp Lienhart sitzt bei Freiburg 90 Minuten auf der Bank.

Beide Teams stecken durch die Punkteteilung weiter im Tabellen-Mittelfeld fest. Hoffenheim hängt auf Platz 8 (32) den Europa-Cup-Plätzen hinterher, der SCF ist 13. (29).

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Harter Kern der Dortmund-Fans will Salzburg boykottieren

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare