Hertha: Drei verletzte Goalies in einer Einheit

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bisweilen kann auch eine stinknormale Trainingseinheit in der Vorbereitung einen kuriosen Verlauf nehmen. Hertha BSC Berlin startet am Mittwoch mit drei Torhütern ins Training und muss es ohne Goalie beenden.

Denn sowohl Rune Jarstein, als auch Thomas Kraft und Jonathan Klinsmann müssen die Einheit verletzungsbedingt abbrechen.

Zuerst erwischt es Klinsmann, der mit Kniebeschwerden in die Kabine muss. Danach klagt Jarstein über Schwindel und Unwohlsein und muss das Training abbrechen. Am schlimmsten erwischt es Kraft, der mit Verdacht auf Nasenbeinbruch vom Platz muss.

"Wir haben es heute geschafft, alle Torhüter kaputtzumachen. Jetzt können wir die Torhüterabteilung schließen", nimmt es Trainer Pal Dardai mit Humor.



Textquelle: © LAOLA1.at

Red-Bull-Boss Mateschitz: "Leipzig war eine Schnapsidee"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare