Martin Kind: Harnik-Gerüchte "Unsinn"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Martin Harnik kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit Hannover schaffte der 30-Jährige den Aufstieg in die Bundesliga und ist als Topscorer der 96er dafür verantwortlich, dass sich die Mannschaft aus Niedersachsen in der Winterpause überhaupt keine Sorgen um den Abstiegskampf machen muss.

Laut Informationen des "Weser-Kuriers" sollen die starken Leistungen des Ex-ÖFB-Internationalen nun dazu geführt haben, dass Harniks Ex-Verein Werder Bremen an den Diensten des Stürmers interessiert sein soll.

Für Hannover-Präsident Martin Kind ist ein solcher Transfer aber überhaupt kein Thema. "Alles Unsinn", erklärt der 73-Jährige der "Neuen Presse" den Wahrheitsgrad der Wechselgerüchte.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

"Weder gab es eine Anfrage noch eine Absage, ich weiß nicht, wo das herkommt. Das ist überhaupt kein Thema", sieht Kind Harniks Zukunft auch 2018 in Hannover.

Harnik fühle sich sehr wohl und soll seinen Vertrag bis 2019 in Niedersachsen erfüllen. Denn eines ist für Kind klar: "An Leistungsträgern rütteln wir überhaupt nicht."

Textquelle: © LAOLA1.at

2.Deutsche Bundesliga: Zeugnis für die ÖFB-Legionäre 2017

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare