FC Bayern nimmt Real Madrids Isco ins Visier

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Bayern München hat einen großen Umbruch für den kommenden Sommer angekündigt. Natürlich häufen sich somit auch die Spekulationen um mögliche Neuzugänge.

Neuestes Objekt der Begierde soll der spanische Nationalspieler Isco sein. Der 26-jährige Offensivekünstler im Dienst von Real Madrid kommt unter Neo-Coach Santiago Solari nicht mehr so oft zum Zug, wie er es gewohnt ist und soll deswegen auch einen baldigen Wechsel forcieren.

Wie der italienische Journalist Tancredi Palmeri twitterte sollen die Bayern bereits ernsthaften Kontakt zu Real Madrid gehabt haben. Neben dem deutschen Rekordmeister sollen aber auch Manchester United, Manchester City, FC Liverpool und Juventus Turin Interesse am Spielmacher zeigen.

Hohe Ausstiegsklausel

Dieser Transfer dürfte den Bayern allerdings wohl sehr teuer werden. Isco hat in seinem Vertrag nämlich eine festgeschriebene Ablöse von 700 Millionen Euro stehen. Real Madrid wäre wohl dennoch bereit den Spanier für eine geringere Summe ziehen zu lassen.

Immerhin könnte auch noch ein mögliches Tauschgeschäft mit James Rodriguez, der zurzeit zu den Bayern verliehen ist, im Raum stehen.

Isco habe laut spanischen Medienberichten zuletzt nicht gut trainiert und habe deswegen in den Plänen Solaris oft keine große Rolle gespielt. Unter Vorgänger Julen Lopetegui war er zunächst noch gesetzt, ehe ihn eine Blinddarmentzündung mehrere Wochen außer Gefecht setzte.

Die nächste Möglichkeit sich wieder ins Rampenlicht zu spielen bietet sich bereits am Sonntag. Real Madrid gastiert ab 16:15 Uhr bei Huesca (LIVE auf DAZN und im LIVE-Ticker).


Textquelle: © LAOLA1.at

Pele kritisiert Messi: "Hat nur diese eine Fähigkeit"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare