Gerland rückt zum ersten Co-Trainer der Bayern auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nachdem der FC Bayern Paul Clement die Freigabe für einen Wechsel zu Premier-League-Verein Swansea City erteilt hat, wird Vereins-Urgestein Hermann Gerland dessen Nachfolger als erster Co-Trainer von Carlo Ancelotti.

Dies haben der Italiener und der Vorstand der Münchner gemeinsam entschieden.

"Wir haben Paul als professionellen, loyalen und kompetenten Trainer erlebt. Wir wollten ihm die Chance, Cheftrainer in der Premier League zu werden, nicht verbauen", erklärt Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge.

Gerland gehörte bereits unter den ehemaligen Bayern-Trainern Louis van Gaal, Jupp Heynckes und Pep Guardiola dem Trainerstab an.

Dieser Aufstieg des 62-Jährigen in der internen Trainer-Hierarchie bedeutet gleichzeitig, dass Ancelottis Sohn Davide nicht wie von diversen Medien kolportiert zum ersten Assistenten seines Vaters befördert wird. Der 27-Jährige bleibt zweiter Co-Trainer.


Textquelle: © LAOLA1.at

Pep Guardiola: "Nähere mich meinem Karriereende"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare