Freiburg-Serie reißt in Hannover

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hannover 96 muss am Ende noch zittern, holt am 22. Spieltag aber letztendlich mit 2:1 verdiente drei Punkte gegen die Gäste vom SC Freiburg.

Mit seinem Volleytreffer aus 20 Metern weckt Anton (28.) die Zuschauer aus einer schläfrigen Anfangsphase auf. Hannover dominiert daraufhin die Partie und erhöht nach der Pause durch den Ex-Freiburger Klaus (54.) auf 2:0.

Am Ende macht es Gulde (88.) noch einmal spannend, schafft den Ausgleich aber nicht mehr - der Punkt wäre für die Kraichgauer äußerst schmeichelhaft gewesen.

Der ehemalige ÖFB-Teamspieler Martin Harnik kommt in der 84. Minute für Bebou.

Hannover verabschiedet sich damit wohl endgültig aus dem Abstiegskampf (31 Punkte), während die Freiburger, nach zuletzt neun Spielen ohne Niederlage, nun wieder den Blick nach unten richten müssen.


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Lazaros Premierentor sorgt für Hertha-Sieg in Leverkusen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare