DFL mahnt Vereine wegen Corona-Hygienekonzepts

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat nach "kicker"-Informationen die 36 Vereine der ersten und zweiten Liga zur Einhaltung des seit Ausbruch der Corona-Pandemie gültigen Hygienekonzepts erinnert.

Demnach hätten DFL-Geschäftsführer Christian Seifert und DFL-Direktor Ansgar Schwenken ein Schreiben an die Profi-Klubs verschickt und zu erhöhter Aufmerksamkeit ermahnt.

"Die aus der COVID-19-Pandemie resultierenden Rahmenbedingungen zur Durchführung des Spielbetriebs erfordern weiterhin höchste Aufmerksamkeit und Disziplin. Über die im Konzept festgehaltenen Vorgaben hinaus wissen Sie um die hohe öffentliche Aufmerksamkeit für den Fußball und damit speziell auch für das Verhalten der Spieler auf sowie abseits des Rasens und erst recht in diesen Zeiten eines ausgewiesenen Lockdowns", hieß es in dem Schreiben, das dem "kicker" nach eigenen Angaben vorliegt und aus dem das Fachmagazin zitierte.

Gut durch die Winterpause

Zwar seien die Klubs der beiden höchsten deutschen Fußball-Ligen "angesichts der gemeldeten Zahlen auch im internationalen Vergleich offenbar relativ gut durch die kurze Winterpause gekommen", schrieb die DFL.

Dennoch habe die Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb dem verbindlichen Hygienekonzept eine komprimierte Checkliste "als weitere Orientierung" hinzugefügt, hieß es.

Die DFL bat um Überprüfung der Maßnahmen und Handlungen und forderte die Klubs auf, die "Spieler/Betreuer sowie Ihre weiteren Angestellten für die hohe Bedeutung der Umsetzung dieser Maßnahmen sowie des gesamten medizinisch-hygienischen Konzepts" zu sensibilisieren.

Textquelle: © APA

RSC Anderlecht leiht Salzburger Majeed Ashimeru aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..