Eine Frau übernimmt die Deutsche Fußball Liga

Eine Frau übernimmt die Deutsche Fußball Liga Foto: © getty
 

Überraschung bei der Deutschen Fußball Liga (DFL)! Erstmals übernimmt am 1. Jänner 2022 eine Frau den Vorsitz der DFL-Geschäftsführung.

Die 45-jährige Donata Hopfen tritt die Nachfolge von Christian Seifert an. Ihr Vertrag sieht zunächst eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2024 vor. Aktuell ist Hopfen als Managing Director und Partnerin bei BCG Digital Ventures tätig, einem Unternehmen der Boston Consulting Group. Die "Medienfrau des Jahres" 2014 war zuvor auch 14 Jahre lang bei Axel Springer tätig, zuletzt als Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung der BILD-Gruppe.

"Ich bedanke mich für das Vertrauen", erklärt Hopfen nach der Öffentlichmachung ihres neuen Jobs. "Der deutsche Profi-Fußball besitzt eine große Tradition und ist tief in der Gesellschaft verankert. Bundesliga und 2. Bundesliga genießen ebenso wie die DFL weltweit einen hervorragenden Ruf. Dies alles gilt es auch vor dem Hintergrund technologischer, gesellschaftlicher und medialer Veränderungen im Umfeld des Fußballs zu bewahren – und gleichzeitig innovativ weiterzuentwickeln."

Der DFL-Aufsichtsratsvorsitzende Peter Peters sieht in Hopfen "die richtige Persönlichkeit für eine der wichtigsten Positionen im deutschen Fußball. In einer Zeit des Wandels verfügt sie über alle Qualitäten und große Durchsetzungsfähigkeit, um die DFL im Sinne der Klubs in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft zu führen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..