Bayern zerlegt mutige Freiburger

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zum Abschluss der 25. Runde der deutschen Bundesliga feiert der FC Bayern einen abgeklärten 4:0-Sieg beim SC Freiburg.

Dabei überraschen die Breisgauer zu Beginn der Partie und sind in den ersten 20 Minuten sogar das bessere Team. Höler vergibt die größte Chance als er allein auf Ulreich zuläuft, aber an dessen klasse Fußabwehr scheitert (13.).

Dann schnappen aber die Bayern zu: Müller legt das Leder von der Grundlinie so in die Mitte ab, dass ihn Freiburg-Keeper Schwolow ins eigene Tor lenkt (25.), kurz bevor Tolisso mit einem Traumtor aus 25 Metern nachlegt (28.). Danach ziehen die Bayern ihr gewohntes Spiel auf und drücken die Gastgeber zusehends tiefer in die eigene Hälfte.

Freiburg kommt wieder stark aus der Kabine, fängt dann aber durch einen Abstauber von Wagner (54.) den dritten Gegentreffer, gleichbedeutend mit der Vorentscheidung. Der starke Müller besorgt dann nach einem Corner von Kimmich per Dropkick (69.) den Endstand.

Neben David Alaba spielt auch Freiburgs ÖFB-Youngster Philipp Lienhart. Im Gegensatz zu seinem Kontrahenten beim FC Bayern spielt der 21-Jährige aber nur die erste Hälfte.

Die Bayern (60 Punkte) bauen ihre Tabellenführung auf nun 20 Punkte aus, Freiburg (29) muss den Blick bei nur vier Zählern Abstand zum Relegationsplatz weiterhin nach unten richten.

Tabelle dt. Buli


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

1. FC Köln verspielt Führung gegen den VfB Stuttgart

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare