Hiobsbotschaft für Christoph Baumgartner

Hiobsbotschaft für Christoph Baumgartner Foto: © getty
 

Muss das Österreichische Nationalteam bei der EURO 2020 (11. Juni bis 11. Juli) möglicherweise auf Shootingstar Christoph Baumgartner verzichten?

Der Hoffenheim-Legionär zieht sich im Training eine Verletzung im rechten Sprunggelenk zu und verpasst damit die letzten beiden Saisonspiele der Kraichgauer in der deutschen Bundesliga.

Baumgartner gibt sich kämpferisch: "Mein Ziel bleibt die EM-Teilnahme. Ich werde alles dafür geben, dort für Österreich auflaufen zu können."

"Es ist wirklich bitter, dass 'Baumi' so kurz vor dem Saisonende nochmal ausfällt. Er war in dieser Saison ein absolut verlässlicher Leistungsträger im Team," sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG.

Zwar müsse Baumgartner nun sportlich kürzer treten, "aber wir haben gemeinsam entschieden, dass er mit der Mannschaft im Quarantäne-Hotel bleibt, um ihm die bestmögliche Unterstützung bei der Behandlung geben zu können."

Der 21-Jährige absolvierte in der zu Ende gehenden Spielzeit insgesamt 41 Pflichtspiele für Hoffenheim, verbuchte neun Treffer sowie sieben Assists. Im Nationalteam entwickelte sich der Niederösterreicher innerhalb kürzester Zeit zu einem Leistungsträger, in acht Spielen kommt er auf fünf Torbeteiligungen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..