Müdes Remis zwischen der Hertha und Wolfsburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hertha Berlin und der VfL Wolfsburg trennen sich in der 28. Runde der Bundesliga mit einem äußerst müden 0:0. Für die "Wölfe" war es bereits der dritte Nuller in Folge, der Tabellen-15. wartet schon seit 281 Minuten auf einen Torerfolg.

In einer flotten Startphase schlägt die Kugel zweimal an die Stange: Zuerst köpft Leckie für die Hertha ans Aluminium, auf der anderen Seite lenkt Rekik die Kugel an den eigenen Pfosten.

Danach scheint das Torraumszenen-Pensum der Begegnung aufgebracht zu sein. Beide Teams scheitern an der Erzeugung von Gefahren-Situationen.

Einziger Aufreger: Wolfsburgs Guilavogui muss in der 91. Minute nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Feld.

Valentino Lazaro fehlt den Berlinern mit einem grippalen Infekt.

Die Hertha ist als Zehnter weiter im Tabellen-Niemandsland (36), Wolfsburg könnte als 15. im Laufe des Spieltags noch auf den Relegationsplatz rutschen (26).

Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern München pulverisiert desaströses Borussia Dortmund

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare