Bittere Werder-Niederlage in München

Aufmacherbild Foto:
 

Der SV Werder Bremen verpasst am 19. Spieltag der deutschen Bundesliga die Sensation und geht beim FC Bayern München mit 2:4 als Verlierer vom Platz.

Die Bayern, die ohne den erkrankten Alaba antreten, versuchen von Beginn an, dem Underdog ihr gewohntes Spiel aufzuzwingen, laufen aber immer wieder an eine gut gestaffelte Bremer Defensive an. Die Werderaner kommen durch giftiges Konterspiel immer wieder zu Chancen und gehen nach einer regelrechten Drangphase durch Jerome Gondorf, der mit etwas Glück Bayern-Goalie Ulreich tunnelt, in Führung (25.).

Der Rekordmeister setzt dann auf neue Mittel und versucht durch hohe Bälle Löcher in die Abwehr des Abstiegskandidaten zu reißen. Auf diese Weise fällt auch der Ausgleich: Milos Veljkovic unterläuft ein Stellungsfehler, den Thomas Müller (41.) eiskalt ausnutzt und nach einer sauberen Brustannahme akrobatisch zum 1:1 einschießt.

In Halbzeit zwei lassen die Bremer die Auswirkungen ihres intensiven Spiels erkennen und geraten durch einen Lewandowski-Kopfball nach einer Ecke in Rückstand (63.), schaffen ebenso nach einem Corner aber den erneuten Ausgleich durch ein unglückliches Süle-Eigentor (74.).

Nur zwei Minuten später verpasst Lewandowski mit einem tollen Kopfball den Werderanern den nächsten Rückschlag, Müller macht mit einem Doppelpack alles klar (84.).

Bei den Bremern spielt ein auffälliger Zlatko Junuzovic durch, Florian Kainz wird Opfer der defensiveren Ausrichtung von Kohfeldt und wird in der 72. Minute eingewechselt.

Werder bleibt auch im 17. Duell mit den Rekordmeister in Folge ohne Punktgewinn und drei Punkte hinter Mainz 05 auf dem Relegationsplatz (16). Bayern baut den Vorsprung auf den Zweiten Bayer Leverkusen auf 16 Zähler aus (47).

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Medien: Bernd Hollerbach übernimmt beim Hamburger SV

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare