Thomas Müller will kein Stürmer sein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In der Hinrunde der deutschen Bundesliga erzielte Thomas Müller nur einen Treffer.

Zur Positions-Debatte um seine Person meint der Bayern-Star in der "Sportbild": "Es gefällt mir nicht, wenn ich als Stürmer bezeichnet werde, so sehe ich mich eigentlich nicht. Ich bewege mich gerne dahinter zwischen den Linien in den Schnittstellen des gegnerischen Mittelfeldes. Da, wo es dem Gegner weh tut."

Seine bevorzugte Bezeichnung? "Ich bin eine Mischung aus Mittelfeldspieler und Stürmer."

"Am liebsten wäre mir, wenn meine Bezeichnung bald wieder Torjäger ist", so der 27-Jährige weiter.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Eine Million für Bright Edomwonyi

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare