Aufatmen! Entwarnung bei Alaba

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Aufatmen bei David Alaba!

Der ÖFB-Teamspieler musste beim 5:0-Kantersieg des FC Bayern im deutschen Supercup gegen Eintracht Frankfurt vorzeitig verletzt ausgewechselt werden, das Bangen ging los.

Nun die Entwarnung: Der 26-Jährige hat sich nicht schwerer verletzt. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll es sich nur um eine schwere Prellung des linken Knies inklusive Einblutung handeln. Schmerzen sind vorhanden, jedoch sind die Bänder nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Befürchtungen gingen in die Richtung Kreuzbandriss.

Alaba zog sich die Verletzung bei einem Zusammenstoß mit Frankfurts Danny Da Costa zu.

Trainer Niko Kovac meinte nach der Partie: "Es war Knie auf Knie. David hat starke Schmerzen. Er war sehr traurig in der Kabine. Wir mussten ihn wieder aufbauen."

Wie schnell der Defensivspieler wieder auf den Platz zurückkehrt, hängt vom Rückgang der Einblutung sowie der Schwellung ab. Eine genaue Prognose ist somit noch nicht möglich.


Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern 5 Frankfurt 0 - Kovac holt Supercup gegen Hütter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare