Haidara als Keita-Ersatz?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Naby Keita verlässt RB Leipzig im Sommer in Richtung FC Liverpool, das steht bereits fest. Laut einem Bericht der "Bild" soll Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick bereits einen Nachfolger für den Mittelfeldspieler aus Guinea auserkoren haben: Red Bull Salzburgs Amadou Haidara.

Ein solcher Wechsel würde nur die wenigsten Beobachter des österreichischen Fußballs überraschen, für viele stellt sich nur die Frage nach dem Wann.

Rangnick selbst kommentierte diesbezügliche Gerüchte bereits im September gegenüber "Eurosport": "Im Moment ist Amadou in Salzburg ja noch nicht endgültiger Stammspieler. Diesen Schritt muss er jetzt hoffentlich zeitnah machen. Weil er schon ein Spieler ist, von dem ich glaube, dass er das Zeug hat, irgendwann in den Top-Ligen zu spielen. Voraussetzung ist Stammspieler und eben Leistungsträger zu werden, so wie es bei Naby Keita der Fall war."

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Die "Bild" spricht zudem von einem Leipziger Interesse an Manuel Akanji vom FC Basel, an dem aber bereits der BVB baggern soll, und dem portugiesischen Nachwuchsspieler Umaro Embalo von Benfica Lissabon. Auch ein Linksverteidiger-Backup für Marcel Halstenberg, dessen Vertrag 2019 ausläuft, soll eingeplant sein.

Ob die "roten Bullen" schon im Winter am Transfermarkt tätig werden ist noch offen. Coach Ralph Hasenhüttl sprach zu Beginn des Trainingslager davon, "die Augen offen zu halten".

Textquelle: © LAOLA1.at

Marcel Sabitzer im "kicker"-Ranking einsame Spitze

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare