Zahavi: "Alle Top-Klubs sind hinter David her"

Zahavi: Foto: © getty
 

Wohin zieht es David Alaba?

Diese Frage bleibt weiterhin unbeantwortet, bisher steht nur fest, dass der ÖFB-Star den FC Bayern verlassen wird. Sein Berater Pini Zahavi war in den vergangenen Wochen in ganz Europa unterwegs, um Gespräche mit diversen Top-Klubs zu führen.

Gegenüber "Sport Bild" schildert der Israeli den aktuellen Stand der Dinge: "Alle Top-Klubs in Europa sind hinter David her. Aber er ist derjenige, der die finale Entscheidung treffen muss."

Außerdem habe Alaba weiterhin noch nirgends, auch nicht bei Real Madrid, unterschrieben, betont Zahavi.

Real Madrid, FC Barcelona, Liverpool...die Liste ist lang

Die Liste der potenziellen Klubs hat sich mittlerweile auf sechs Vereine reduziert: Real Madrid, FC Barcelona, FC Liverpool, Manchester City und United sowie Paris Saint-Germain.

Dabei sollen aber nur die Franzosen in der Lage sein, die Gehaltsvorstellungen des ÖFB-Spielers inklusive Berater-Honorare zu bezahlen. Alaba selbst soll die Aufgabe PSG allerdings nicht sonderlich reizen - genauso wenig die Premier League.

Daher bleiben Real Madrid und der FC Barcelona weiterhin in der Pole-Position um die Dienste des Wieners.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..