Ist Claudio Pizarro ein Thema beim 1. FC Köln?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Reagiert der 1. FC Köln auf die Verletzungsmisere im Angriff?

Wie der "Express" erfahren hat, soll der Arbeitgeber des österreichischen Trainers Peter Stöger Interesse an Claudio Pizarro bekunden.

Der peruanische Altstar, der am 3. Oktober seinen 39. Geburtstag feiert, ist seit seinem Abgang vom SV Werder Bremen im Sommer vereinslos, dürfte daher auch nach dem Ende der Transferzeit unter Vertrag genommen werden.

Beim Bundesliga-Schlusslicht herrscht derzeit Torflaute. In den ersten sechs Runden gelang Köln gerade einmal ein Treffer.

Schmadtke: "Vielleicht müssen wir noch etwas tun"

Pizarro brachte es in seiner Bundesliga-Karriere auf 191 Tore in 430 Spielen, in der vergangenen Spielzeit reichte es jedoch nur zu einem Treffer für Werder.

Köln beklagt mit Marcel Risse (Meniskus-OP) und Artjoms Rudnevs (Nebenhöhlen-OP) derzeit zwei verletzte Stürmer, zudem fehlen auch Jonas Hector und Nikolas Hartey.

Sportchef Jörg Schmadtke meinte daher auf der Mitgliederversammlung am Montag: "Durch die drei, vier Langzeitverletzten ergibt sich eine neue Situation. Vielleicht müssen wir da noch etwas tun."

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL Preseason: Grabner trifft für Rangers bei den Flyers

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare