Zweiter Magath-Klub feuert Trainer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem Trainerwechsel bei der Admira kommt es auch beim zweiten Klub von Investor Flyeralarm mit Fußball-Chef Felix Magath, den Würzburger Kickers, zu einer Entlassung.

Der deutsche Zweitligist trennt sich schon nach dem zweiten Spieltag von Aufstiegscoach Michael Schiele. Das verkünden die Kickers nach einer "intensiven und ausführlichen Analyse". Der Klub sei zur Überzeugung gekommen, "das große Ziel Klassenerhalt – dem es alles unterordnen zu gilt – nur mit einem neuen Impuls erfolgreich anstreben zu können".

Schiele war seit Oktober 2017 Cheftrainer in Würzburg und führte die Kickers in der Vorsaison in die 2. Bundesliga. Erst damit verlängerte sich sein auslaufender Vertrag um ein weiteres Jahr. Eine vorzeitige Vertragsverlängerung hatte Felix Magath im Frühjahr scheinbar auf Eis gelegt.

Ein Nachfolger für Schiele ist bereits gefunden: Marco Antwerpen erhält einen Vertrag bis 2022.

"Das Projekt FC Würzburger Kickers mit Flyeralarm und Felix Magath ist einzigartig und hat enormes Potential. Ich freue mich auf die Aufgabe bei den Kickers. Das Ziel kann nur sein, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln den Verein in der 2. Bundesliga zu halten und zu etablieren", sagt Antwerpen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Weniger Champions-League-Millionen für RB Salzburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare