Klein schießt Stuttgart nach 0:2 zu drei Punkten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der VfB Stuttgart feiert am 31. Spieltag beim 1. FC Nürnberg nach einer unheimlichen Aufholjagd einen 3:2-Auswärtssieg - dank eines Last-Minute-Treffers von ÖFB-Legionär Florian Klein.

Der Tabellenführer liegt nach Toren von Behrens (25.) und Teuchert (33.) bereits mit 0:2 hinten, doch Terodde (47./Elfmeter) sowie Ginczek (50.) bringen die Wolf-Elf innerhalb von drei Minuten zurück.

In der Nachspielzeit sorgt der eingewechselte Klein (ab 71.) mit mit seinem ersten Saisontor für drei Punkte (91.).



Bielefeld (Prietl 90) muss im Kampf um den Klassenerhalt ein bitteres 1:1-Remis gegen Fürth hinnehmen. Die Hausherren gehen zwar durch Voglsammer (54.) in Führung, doch Dursun sorgt in Minute 92 für den Ausgleich.

Schlusslicht Karlsruhe (Hoffer ab 70.) unterliegt daheim Kaiserslautern (Mwene 90) mit 1:3. Diese Niederlage besiegelt den Abstieg des KSC: Die elf Punkte Rückstand auf Erzgebirge Aue am Relegationsplatz sind in drei Spielen nicht mehr aufzuholen.

VIDEO - Ex-BVB-Star in Torlaune:

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg: Sportdirektor Freund rechnet mit Oscar-Verbleib

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare