Hosiner-Tor nach Trimmel-Assist - aber Union-Remis

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Union Berlin muss sich am 28. Spieltag der 2. deutschen Bundesliga trotz 2:0-Führung mit einem 2:2-Remis bei Fortuna Düsseldorf begnügen.

Hosiner (bis 71., Gelb) trifft nach Assist von Trimmel (90 Min.) zur Führung (15.), Redondo legt nach (54.). Durch ein Kreilach-Eigentor (80.) und ein Yildirim-Kopftor (90.) gibt Union noch Punkte ab.

Stuttgart (Klein ab 81.) ist nach einem 2:0 (Asano-Doppelpack 27., 61.) über Karlsruhe neuer Tabellenführer. Das Derby wird von Randalen der KSC-Fans überschattet.

Die Fans der Gäste fallen durch Böller in der Pause negativ auf, die zweite Halbzeit wird dadurch mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen. Auch nach dem Spiel geht das Geknalle durch die Anhänger des Schlusslichts weiter.

Auf einen Nichtabstiegsplatz fehlen dem KSC schon zehn Punkte, weil Erzgebirge Aue ein klares 3:0 über 1860 München feiert und mit den Löwen gleichzieht (32 Punkte, zwei Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz). Zwei Nazarov-Elfmeter (42., 73.) und zwischendurch das 2:0 durch Soukou sorgen für das klare Ergebnis.

Bei 1860 wird Liendl in der 62. Minute eingewechselt.

An der Spitze hat der VfB nun einen Zähler Vorsprung auf Hannover und drei auf Braunschweig, das erst am Montag (20:15 Uhr) Dynamo Dresden empfängt. Union Berlin liegt mit ebenfalls 51 Punkten aktuell auf Rang vier.



Unrühmliche Premiere für Neymar:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare