Völlig irres Tor in Duisburg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der MSV Duisburg kehrt nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in Folge auf die Siegerstraße zurück. Die "Zebras" feiern in der 24. Runde der zweiten deutschen Bundesliga einen 2:1-Heimsieg gegen Ingolstadt.

Das Highlight der Partie ist der Treffer der Gäste: Nachdem ein Tor der Duisburger zu Unrecht wegen Abseits aberkannt wird, kommt es zu einem schnellen Gegenstoß der "Schanzer", MSV-Goalie Mark Flekken steht - im Glauben, sein Team habe einen Treffer erzielt - mit dem Rücken zum Feld im Tor und gönnt sich eine Trinkpause, während Stefan Kutschke zum zwischenzeitlichen Ausgleich einschiebt.

Christian Gartner kommt bei den Gastgebern nicht zum Einsatz.

Greuther Fürth feiert im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen 2:1-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig. Fürth-Trainer Damir Buric setzt ÖFB-Legionär Lukas Gugganig, der in der 83. Minute Gelb sieht, über die komplette Spielzeit ein, bei den Gästen spielt Georg Teigl ebenfalls durch.

Union Berlin - Christopher Trimmel spielt durch, Philipp Hosiner ab der 79. Minute - gewinnt daheim gegen den SV Sandhausen 2:1.

Erzgebirge Aue darf sich gegen den 1. FC Kaiserslautern auch über einen 2:1-Heimsieg freuen. Dominik Wydra spielt bei den Hausherren auf zentraler Position in der defensiven Dreierkette durch.


Textquelle: © LAOLA1.at

Harter Kern der Dortmund-Fans will Salzburg boykottieren

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare