Bittere Pleite für Kaiserslautern ohne Strasser

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bittere Niederlage für den 1. FC Kaiserslautern ohne Trainer Jeff Strasser.

Das nach dem Zusammenbruch des Coaches interimsmäßig von Hans Werner Moser betreute Schlusslicht verliert gegen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf zu Hause mit 1:3.

Dabei sieht es zwischenzeitlich nach einer Überraschung aus. Moritz bringt die Hausherren in Minute 48 per Elfmeter in Führung.

In Minute 61 die spielentscheidende Szene: Lautern-Keeper Müller holt Haraguchi im Strafraum von den Beinen und sieht Gelb-Rot. Der Gefoulte selbst verwertet den Strafstoß gegen Ersatzkeeper Sievers zum Ausgleich.

Raman (78.) dreht die Partie endgültig, Schmitz (90.) besorgt den Endstand.

Düsseldorf bleibt damit mit drei Punkten Vorsprung auf Nürnberg an der Tabellenspitze. Kaiserslautern, wo ÖFB-Legionär Phillipp Mwene durchspielt und Stipe Vucur in Minute 69 eingewechselt wird, ist weiter abgeschlagen Letzter.

Nullnummer von Kiel

Mit Holstein Kiel kommt ein weiterer Aufstiegsaspirant bei Abstiegskandidat Greuther Fürth nicht über ein 0:0 hinaus.

Niklas Hoheneder sitzt bei den drittplatzierten Norddeutschen auf der Bank, Lukas Gugganig spielt für Fürth durch und sieht Gelb.

MSV rettet Punkt

Einen spannenden Schlagabtausch liefern sich der MSV Duisburg und Heidenheim. Die Gäste führen bereits mit 3:1, doch in Minute 89 gleicht Onuegbu für den MSV aus.

Christian Gartner bei Duisburg und Nikola Dovedan bei Heidenheim sitzen auf der Bank. Duisburg liegt als Vierter fünf Punkte hinter Kiel.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Kritik der Rapid-Fans? Schrammel: "Nicht ernst nehmen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare