Irres Acht-Tore-Spektakel in Heidenheim

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Holstein Kiel feiert am 10. Spieltag der 2. deutschen Liga einen irren 5:3-Sieg beim 1. FC Heidenheim.

Schnatterer (9.) bringt die Hausherren in Führung, Duksch (40., 43./Elfmeter) dreht das Spiel. Heidenheims Wittek (42.) sieht vor dem Strafstoß Rot, in Unterzahl drehen Busch (48.) und Schnatterer (52.) die Partie. Drexler (53.) gelingt kurz später der erneute Ausgleich, Kinsombi (81.) und Duksch (83.) besorgen den Sieg. Nikola Dovedan spielt bei den Gastgebern durch und sieht Gelb.

Union Berlin schiebt sich mit einem 2:0-Sieg bei Jahn Regensburg auf Platz drei. Polter (20.) und Gogia (57.) treffen, Regensburg (Geipl/19.) verschießt zuvor einen Elfmeter. Christopher Trimmel spielt bei den "Eisernen" durch, Philipp Hosiner sitzt auf der Bank.

Ex-Admira-Trainer Damir Buric gewinnt mit Greuther Fürth (Lukas Gugganig ab 89.) gegen Erzgebirge Aue (Dominik Wydra 90) in letzter Minute 2:1. Nach Nareys Führung (40.) gleicht Bunjaku (78.) aus, Steininger (87.) gelingt noch der Siegtreffer. Die "Kleeblätter" geben die Rote Laterne an Kaiserslautern ab.

Textquelle: © LAOLA1.at

Breite ÖSV-Front gegen Vonn-Plan: "Kasperltheater"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare